Dezember 2008

Datum Wetter Tagebucheintrag
31.12.2008  

933. Baustellentag

Zum Jahresabschluss habe ich, wie geplant, den Waschplatz im Badezimmer fertig gemacht. Waschbecken ab, verfliest, verfugt , Waschbecken wieder angeschlossen. So die Kurzfassung.

Ein paar Bilder, nicht nur von der heutigen Arbeit, habe ich auch noch online gestellt.

Allen Besuchern, Freuden und Bekannte wünschen wir einen guten Rutsch ins neue Jahr.

29.12.2008  

931. Baustellentag

Die (Vor-)Weihnachtsfeiertage haben wir ohne großartige bautätigkeit verbracht. Einzig ein Wandpodest im Wohnzimmer habe ich gebaut. Dieses dient als Rückwand für unser XXL Sofa (eigentlich ein ausgeklapptes Sofa). So läßt es sich bequem liegen oder sitzen und Fernsehn schauen. Oder auch mal ein Buch lesen.

Heute habe ich noch das Waschbecken im Bad abgebaut und die Wand grundiert. Morgen soll dann gefliest werden. Zum Glück hat sich herausgestellt, dass ich so gut wie keine Fliesen schneiden muss. Alle Fliesen passen genau in der Breite. Lediglich die Ausschnitte der Anschlüsse liegen alle in einer Fliese. Mal sehen, ob ich das ohne Bruch hinbekomme.

18.12.2008  

920. Baustellentag

Überraschend kam heute morgen der Anruf, dass der Heizungsbauer noch einen Termin frei hat, in 1 Stunde bei uns sein kann und das Kabel ordnungsgemäß anschließen möchte.

Zum Glück hat Katja schon Urlaub und ich konnte sie telefonisch vorwarnen. Der Monteur hat nach einer Stunde das Kabel verlegt und angeschlossen. Scheinbar funktioniert es auch, denn die neue Software erkennt keinen Fehler und der Sauger hat abends funktioniert.

Von Seiten Schnelligkeit in Sachen Mängelbeseitigung können wir uns nicht beklagen. Ein dickes Lob an unseren Kundenbetreuer bei Massa.

15.12.2008  

917. Baustellentag

In den vergangenen Tagen habe ich die Silikonfugen um die Badewanne herum gemacht. Wegen der teilweise doch etwas breiten Fugen ist erst mal nur eine Schicht eingespritzt worden. Die muss noch komplett abbinden/aushärten. Darauf wird dann noch die endgültige Fuge gesetzt.

Als Vorbereitung zum Verfliesen am Wachbecken habe ich heute noch ein wenig verspachtelt und eine Putzschiene angebracht. Die Fliesen werde ich dann zwischen den Jahren kleben.

07.12.2008  

909. Baustellentag

Auf meine Mängelanzeige wurde seitens Massa sehr schnell reagiert. Das wundert uns nicht, funktionierte bisher die Kommunikation doch immer reibungslos. Ein Lob an dieser Stelle an Massa und unseren Kundenbetreuer.

Man wird versuchen sich noch diese Woche um das Problem mit dem falschen Kabel für die Motorsteuerung der Pelletförderung zu kümmern. Bleibt also abzuwarten wer, wann bei uns eintrudeln wird.

04.12.2008  

906. Baustellentag

Heute wurde die Heizungsanlage gewartet. Unsere Vertragsfirma von Ökofen hat einen Techniker vorbei geschickt, der für die Wartungsarbeiten 2,5 Stunden benötigt hat.

Im Mai wurde ja die Solaralage von dem Heizungsbauer überprüft, weil es uns komisch vorgekommen ist, dass die Rücklauftemperatur kaum höher ist, als die Vorlauftemperatur. Damals wurde gesagt, dass alles in Ordnung sei und über die Durchflussmenge zu regeln sei.

Seit heute wissen wir, dass der Sensor an den Solarkollektoren defekt gewesen ist. Der Wartungstechniker hat den Sensor ausgetausch und neue Software eingespielt. Im Prinzip hat der Solarkollektor unser Heißwasser gekühlt und nicht erwärmt. Das hätte im Mai auch der Heizungsbauer erkennen können, wenn er sich auskennen würde.

Jetzt haben wir wirklich heißes Wasser und wir gehen davon aus, dass wir im Sommer nur über die Solaranlage unser Heißwasser aufbereiten können.

Eine zweite mangelhafte Ausführung in der Anlage wurde ebenfalls noch festgestellt. Für die Motorsteuerung des Pelletssaugers hätte ein 5-adriges Kabel verwendet werden müssen. Angeschlossen wurde vom Heizungsbauer aber nur ein 3-adriges. Damit wurde der Motorschutz nicht aktiv und der hätte im schlimmsten Fall durchbrennen können.

Leider hatte der Techniker von Ökofen kein passendes Kabel dabei, so dass dieses nachträglich noch ausgetauscht werden muss. Zum Glück ist bisher nichts passiert. Nicht auszudenken, wenn der Motor durchgebrannt wäre und damit einen Brand ausgelöst hätte.

Damit hat sich unsere negative Meinung über unseren Heizungsbauer wieder Mal bestätigt.

Eine entsprechende Nachricht an Massa werde ich in Kürze noch formulieren und unserem Kundenbetreuer zu kommen lassen. Mal sehen wie Massa reagiert und wie schnell das Kabel ausgetauscht wird..