Februar 2009

Datum Wetter Tagebucheintrag
26.02.2009  

990. Baustellentag

Tja. Die Aktion Spiegel ist vor ein paar Tagen erst mal ins Wasser gefallen. Abends habe ich das Brett für den Spiegel ausgemessen, wir haben noch zusätzliche Spiegelklammern gekauft, alles soweit gut. Morgens hat Katja mir dann mitgeteilt, dass sich das Brett komplett verzogen hat. Wieso, warum? Keine Ahnung. Es stand trocken im Wohnzimmer. Also kein Grund sich so zu verziehen.

Inzwischen ist es wieder einigermassen gerade. Doch auf das Brett wollen wir jetzt verzichten. Statt dessen nehmen wir Leisten, die an die Wand geschraubt werden und darauf dann der Spiegel mit Klammern befestigt wird.

Doch bis es soweit ist müssen wir erst mal unseren Muskelkater los werden. Seit dieser Woche gehen wir nämlich ins Fitnessstudio. Trotz anstrengender Arbeit scheinen noch ein paar kleine Muskeln vorhanden zu sein, die wir noch gar nicht kennen. Und die machen sich jetzt heftigst bemerkbar. Katja merkt es im Rücken und ich in den Armen und den Schultern. Jetzt warten wir erst mal ab bis wir uns wieder richtig bewegen können, dann kann es erst weitergehen. Also fröhlich weiter trainieren und hoffen, dass die schmerzenden Muskeln es uns irgendwann verzeihen, dass wir sie aufgeweckt haben.

09.02.2009  

973. Baustellentag

Die Aussenwand im Bad habe ich heute abend verputzt. Damit sind im Bad endich alle Wände fertig.

Es ist schon erstaunlich wie das Bad jetzt ohne Rigipswände auf einen wirkt. Schon fast fertig, könnte man meinen. Doch dem ist ja nicht so. Deckenpaneele und Bodenfliesen fehlen noch. Und der Spiegel über dem Waschbecken.

Den Spiegel bzw. die Lampenkonsole werde ich selbst bauen. Die Bretter liegen schon parat und die Oberfräse wartet nur darauf die Zinken auszufräsen. Der Lampenträger wird in der Längsachse schwenkbar, so dass man sich selbst ins rechte Licht rücken kann, wenn es sein soll. Die Grundidee habe ich schon, doch zuerst werde ich noch eine Skizze mit den Massen anfertigen. Man darf gespannt sein.

04.02.2009  

968. Baustellentag

Wie geplant habe ich heute wieder 2 Wände im Bad verputzt. Diesmal die zweite Aussenwand der Dusche mit den Glasbausteine und die Wand am Waschbecken.

Das Abkleben der Fliesen hat wohl länger gedauert als das Verputzen selbst. So ist es mir jedenfalls vorgekommen. Auf jeden Fall ist es wirklich gut geworden (muss mich mal selbst loben) und ein Profi hätte es bestimmt nicht (vie) besser machen können.

Jetzt fehlt nur noch die Aussenwand mit den kniffligen Ecken und Kanten vom Fenster.